Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik - Ihre Bewerbung

Sie befinden sich hier:

Ihre Bewerbung an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik

Aktuell gibt es keine offenen Stellenausschreibungen für die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik. Sie können sich allerdings sehr gern initiativ oder für ein Praktikum bei uns bewerben.

Initiativbewerbungen

senden Sie bitte an:

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik
Herrn Prof. Dr. med. M. Rose
z. Hd. Frau Ute Meissner
Hindenburgdamm 30
12200 Berlin

t: +49 30 450 553 002
f: +49 30 450 553 900

Diplom-Psychologinnen/Diplom-Psychologen in Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeutin/Psychotherapeuten

Mitarbeit in multiprofessionellen Behandlungsteams

Einarbeitung in tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Standardverfahren

Möglichkeit zur co-therapeutischen und ggfs. selbständigen Leitung psychotherapeutischer und psychoedukativer Gruppen nach entsprechender Einarbeitung

Möglichkeit zur Durchführung von Bezugstherapie in Einzelbehandlung

Einarbeitung in die Aufgaben und Strategien testpsychologischer Diagnostik

Teilnahme am klinikinternen Weiterbildungsangebot

Teilnahme an interdisziplinären Lehrvisiten (psychiatrisch, schmerztherapeutisch)

Klinische Supervision


Interessenten wenden sich bitte an:

Frau Dipl.-Psych. Barbara Voigt
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik
Hindenburgdamm 30
12200 Berlin

t: +49 30 450 553 713

Psychologische Praktikanteninnen/Praktikanten und Famulantinnen/Famulanten

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik arbeitet nach dem Konzept der integrierten psychosomatischen Medizin. Neben der internistischen Behandlung umfaßt die stationäre Psychotherapie tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppentherapie, Musik-, Kunst- und Bewegungstherapie, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Funktionelle Entspannung und ausgewählte verhaltenstherapeutische Verfahren. Für Psychologische Praktikantinnen und Praktikanten bietet sich also ein Praxisfeld, das ein breites Spektrum klinisch-psychodiagnostischer und co-therapeutischer Tätigkeiten beinhaltet. Neben der Routineerhebung testdiagnostischer Untersuchungsdaten zählt hierzu die Befunderhebung mittels semi-qualitativer Verfahren, die Durchführung und Anfertigung spezieller Anamnesen, die Anleitung symptombezogener Selbstbeobachtungsprotokolle (z.B. Esstagebuch), die co-therapeutische Tätigkeit in ausgewählten Gruppentherapien, die Anleitung von Entspannungsübungen sowie – nach Indikation – die Co-Therapie bei verhaltenstherapeutischen Übungen, etwa im Rahmen der Angstexposition oder der Exposition bei Essstörungen.

Voraussetzungen für ein psychologisches Praktikum sind

  • Einschreibung in Psychologie (Diplom)
  • abgeschlossenes Grundstudium
  • die Mindestdauer des Praktikums beträgt 6 Wochen

Studierende ausländischer Universitäten sind bei Interesse und vergleichbaren Voraussetzungen herzlich willkommen.


Interessenten wenden sich bitte an:

Frau Dipl.-Psych. Barbara Voigt
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik
Hindenburgdamm 30
12200 Berlin

t: +49 30 450 553 713


Für eine Bewerbung müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • kurzes formloses Bewerbungsanschreiben mit genauer Angabe des gewünschten Zeitraumes
  • knapper tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Vordiplomzeugnisses (oder gleichwertige Bescheinigung)
  • Kopie der Immatrikulationsbescheinigung