Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

  • Direkt zur Notfall-Seite.
  • Aktuelle Spracheinstellung: DE

    Spracheinstellungen ändern auf:

    • Deutsch
  • Charité kontaktieren:

    Campus Benjamin Franklin (Hochschulambulanz & Station 34)Hindenburgdamm 30 (Haus V, 4. OG, Aufzug 4-6)
    12200 Berlin

    Campus Charité Mitte (Hochschulambulanz)Charitéplatz 1 (Geländeadresse: Hufelandweg 3 / Luisenstraße 13)
    10117 Berlin

    Campus Virchow-Klinikum (Konsilbüro)Augustenburger Platz 1 (Geländeadresse: Nordring 1a)
    13353 Berlin

  • Benutzerfreundlichkeit:
    Kontraststärke Kontrastschalter
    Schriftgröße
    Schrift vergrößern: STRG+ Schrift verkleinern: STRG-

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - . Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

Navigation öffnen

Informationen für Zuweiser

Sie möchten eine Patientin oder einen Patienten in unserer Klinik vorstellen?

Telefonische Terminvereinbarung in unserer Hochschulambulanz durch die Patienten selbst:

Montag bis Freitag
08:00 – 12:00 Uhr

t: +49 30 450 553 602
t: +49 30 450 553 278

Sie befinden sich hier:

Unsere Hochschulambulanzen finden Sie an folgenden Standorten der Charité

Charité Campus Mitte
Charitéplatz 1
intern: Sauerbruchweg 5, 2. OG
10117 Berlin

Charité Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
Bettenhaus I, Ebene 4, Station 06
12200 Berlin

Das ambulante Vorgespräch


Bitte geben Sie dem Patienten eine Überweisung (an Charité Psychosomatik) und alle Befunde in Kopie (insbesondere bei somatoformen Störungen) mit.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Ambulanz führen die psychosomatische Diagnostik (symptomspezifische Anamnese, psychometrische Untersuchung, biographische Anamnese, Bewertung der Vorbefunde) durch und geben eine Therapieempfehlung.

Eine Zusammenfassung des Gesprächsergebnisses erhalten Sie zeitnah mit einem Brief.


Bei Empfehlung zur stationären Aufnahme und Behandlung

Unser Aufnahmesekretariat informiert den Patienten bzw. die Patientin über den Aufnahmetermin.

Zur stationären Aufnahme benötigen wir einen Einweisungsschein sowie eine Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse.