Health Outcomes Research

Sprecherin der Arbeitsgruppe

Dr. Sandra Nolte (PhD)
Senior Research Fellow,
Koordinatorin Health Outcomes Research
t: +49 30 450 553 283
Honorary Fellow at Deakin University, Australia

Publikationen

Sie befinden sich hier:

Health Outcomes Research Arbeitsgruppe

Autorin: Sandra Nolte

Die Health Outcomes Research Arbeitsgruppe der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik besteht bereits seit den 1990er Jahren. Unsere Kernkompetenz liegt in der Entwicklung, Anwendung und Validierung von Messinstrumenten im Bereich der Patient-Reported Outcomes (PRO), wobei wir die gesamte Bandbreite der klassischen und modernen Testtheorie abdecken. Dies beinhaltet die Anwendung von statischen und vor allem computer-adaptiven Tests (CATs) sowohl im Rahmen von Studien als auch in der täglichen Messung von selbstberichteten Patientenendpunkten.

Die Messung von PRO-Daten erfolgt bei uns elektronisch im Rahmen einer Routine, die seit über 10 Jahren in unserer Klinik besteht, inklusive der Anwendung eigener CATs wie der Angst-CAT (A-CAT©), der Depressions-CAT (D-CAT©) und der Stress-CAT (S-CAT©). Durch die sofortige Verfügbarkeit der Daten können unsere Kliniker die von den Patientinnen und Patienten berichteten Angaben sofort einsehen und bereits im Aufnahmegespräch einsetzen. Darüber hinaus liefert unsere Routine wertvolle Informationen für die Verlaufskontrolle im Rahmen der ambulanten und vor allem der stationären psychosomatischen Versorgung.

Zusätzlich zu der Erhebung von Routinedaten arbeiten wir an einer Reihe von Forschungsprojekten, bei denen wir weltweit mit Institutionen kooperieren. An folgenden Forschungsprojekten sind wir derzeit beteiligt:

PROMIS International

Das Ziel der 2004 in den USA gegründeten PROMIS-Initiative ist eine Standardisierung von Instrumenten zur Messung von PROs. Eine solche Standardisierung ist notwendig, da in der Vergangenheit für viele verschiedene Anwendungsgebiete jeweils eigene Instrumente konzipiert und entwickelt wurden, die meist kaum vergleichbar und von unterschiedlicher Qualität sind. Als Repräsentanten von PROMIS Deutschland arbeiten wir eng mit der internationalen PROMIS Arbeitsgruppe zusammen, um weltweit die Standards von PROs zu verbessern.
Weitere Informationen zu PROMIS Deutschland
Allgemeine Informationen zu PROMIS

EORTC-CAT-Europäische Normdaten

Als Principal Investigator arbeitet Frau Dr. Nolte seit Anfang 2016 an der Erhebung von europäischen Normdaten für den neu entwickelten computer-adaptiven Test der European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC), dem EORTC-CAT. Ziel des 2-jährigen Projekts ist die Sammlung von Normdaten in 12-15 europäischen Ländern. Diese Daten sind notwendig, um die durch den EORTC-CAT gesammelten Patientendaten interpretierbar zu machen.

EORTC-CAT-Machbarkeits- und Validierungsstudie

Neben der Erhebung von europäischen Normdaten ist unsere Arbeitsgruppe zudem an der Machbarkeits- und Validierungsstudie des EORTC-CATs beteiligt.

ICHOM

Seit 2014 sind wir Mitglied des International Consortium for Health Outcomes Measurement (ICHOM), welches von der Harvard Business School, dem Karolinska Institutet und der Boston Consulting Group gegründet wurde.
Ziel ist, Standard Outcome Sets für eine Reihe von Indikationen zu entwickeln. Unsere Arbeitsgruppe wurde mit den Outcomes für Depression und Angst betraut, was kurz vor der Veröffentlichung steht.

Kids-CAT

Entwicklung und psychometrische Testung eines CATs zur Erfassung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen

BELLA

Die BELLA-Studie ist eine Studie zum seelischen Wohlbefinden und Verhalten von Kindern, Jugendlichen und  jungen Erwachsenen in Deutschland. Kooperationspartner der Studie sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, das Robert-Koch-Institut und die CharitéUniversitätsmedizin Berlin.


Zudem waren wir an folgenden Projekten beteiligt, die mittlerweile abgeschlossen sind:

EVIDENT

Die Studie Effectiveness of Internet-based Depression Treatment (EVIDENT) in Severe Depression war ein RCT zur Messung der Effektivität eines Onlineselbstmanagementprogramms für Menschen mit leichten bis mittelgradigen depressiven Störungen.

HLQ

deutsche Übersetzung und Validierung des Health Literacy Questionnaires (HLQ), eines Instruments zur Messung von Gesundheitskompetenz sowie Koordinationsstelle weiterer Übersetzungen in Europa.

Experten im Rahmen der Global Burden of Disease Study 2010 (GBD 2010)

Experten im Rahmen der Global Burden of Disease Study 2013 (GBD 2013)